Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 07.07.2017


Exklusiv

Rapoldipark: Alkverbot wird geprüft

Die Anregung zu einer Ausdehnung der Verbotszonen stammt von der Polizei. Im Innsbrucker Magistrat wird die Lage derzeit evaluiert.

Die bereits bestehenden Alkoholverbotszonen in der Landeshauptstadt könnten in Bälde auf den Rapoldipark ausgedehnt werden.

© Thomas BöhmDie bereits bestehenden Alkoholverbotszonen in der Landeshauptstadt könnten in Bälde auf den Rapoldipark ausgedehnt werden.