Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 11.11.2017


Bezirk Schwaz

„Gepflegtes Wohnen“ in Mayrhofen

© NHT/VandoryGemeindevertreter der Region weihten mit NHT-GF Hannes Gschwentner (5. v. l.) und LR Johannes Tratter (7. v. l.) das Sozialzentrum ein. Foto: NHT/Vandory



Mayrhofen – Es gilt bereits jetzt als regionales Vorzeigeprojekt: Das neue Sozialzentrum in Mayrhofen. Insgesamt 80 Pflegebetten, Räumlichkeiten für Sozialsprengel und Tagespflege mitsamt „Bauerngartl“ im Außenbereich sowie einer Zentralgarage für die Gemeinde stellte die Neue Heimat Tirol (NHT) nun fertig. Der Bezug ist im Jänner 2018 geplant.

„Wir errichten zunehmend kommunale Infrastrukturprojekte für Tiroler Gemeinden“, sagt NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner. Rund 22 Mio. Euro wurden für das Sozialzentrum investiert.

LR Johannes Tratter zeigte sich begeistert vom gemeindeübergreifenden Projekt: „Die Leistungen der Einrichtung stärken die Versorgungsinfrastruktur der Region.“

Das Sozialzentrum „Gepflegtes Wohnen“ gehört zur Kaiser-Franz-Josef-Stiftung, in der 17 Gemeinden des mittleren und hinteren Zillertales vertreten sind. „Mit nunmehr 144 Betten in der Region sind wir für die steigende Nachfrage unserer immer älter werdenden Gesellschaft gut gerüstet“, sagt Stiftungsvorstand BM Robert Pramstrahler. Auch für BM Monika Wechselberger bedeutet das Sozialzentrum eine Aufwertung. „Auch die neue Zentralgarage mit insgesamt 412 zusätzlichen Stellplätzen in zentraler Lage ist ein Mehrwert für die Gemeinde“, sagt sie. (TT)