Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 02.12.2017


Osttirol

Virgen holt European Energy Award in Gold

© eea/myenergy/Marie De DeckerIn Luxemburg wurde der Energy Award in Gold an eine Virger Delegation mit BM Dietmar Ruggenthaler (2. v. r.) überreicht.Foto: eea/myenergy/Marie De Decker



Virgen – Das Sonnendorf Virgen wurde im e5-Landesprogramm heuer bereits als energieeffizienteste Gemeinde Österreichs mit 5 „e“ ausgezeichnet. Nun wurde die Gemeinde in den elitären Kreis der „European Energy Award“-Preisträger in Gold aufgenommen und so mit der höchsten auf europäischer Ebene möglichen Auszeichnung beehrt.

Bewertet wurden die Bereiche Raumordnung – Entwicklungs­planung, Kommunale Gebäude und Anlagen, Versorgung – Entsorgung, Mobilität, interne Organisation bis hin zu Kommunikation und Kooperation. Unter den teilnehmenden Ländern – Österreich, Frankreich, Deutschland, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Monaco, Schweiz – zeigte Virgen mit 87,1 Prozent den höchsten Umsetzungsgrad der möglichen Maßnahmen auf. Die Goldauszeichnung wird ab 75 Prozent Umsetzungsgrad verliehen. „Virgen setzt in seiner umweltfreundlichen Ausrichtung seit 20 Jahren auf die Nutzung eigener Ressourcen, insbesondere auf den sparsamen Umgang mit Energie, auf die Nutzung der Biomasse, der Sonnenenergie, Wasser und Erdwärme“, erklärt Virgens Bürgermeister Dietmar Ruggenthaler. „In den letzten Jahren ist es uns auch gelungen, im Bereich Mobilitätsinfrastruktur richtungsweisende Projekte umzusetzen.“ (TT)




Kommentieren


Schlagworte