Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 09.02.2018


Landtagswahl 2018

Finanzielle Hilfe am SPÖ-Wunschzettel

© HotterHans Schweigkofler, Claudia Hagsteiner und Georg Dornauer (v. l.) beim Pressegespräch. Foto: Hotter



Was sind die Wünsche der SPÖ an die zukünftige Landesregierung? Um diese Frage zu beantworten, lud Oberndorfs Bürgermeister Hans Schweigkofler, Claudia Hagsteiner (führt Bezirksliste an) und Georg Dornauer (Vorsitzender des Sozialdemokratischen Gemeindevertreterverbandes) zum Pressegespräch.

Alle drei Politiker sind sich einig, dass es mehr Transparenz und klare Richtlinien bezüglich Bedarfszuweisungen braucht. „Dabei geht es auch um die Planbarkeit für Gemeinden", erklärt Dornauer. Zudem fordert er zusammen mit seinen Parteikollegen mehr finanzielle Unterstützung für die Gemeinden. „Viele Dinge wie Jugendhilfe oder Spitalswesen fallen bereits in den Kompetenzbereich der Gemeinden, viele aber schaffen das finanziell nicht", führt Dornauer weiter aus.

Während Hagsteiner sich wiederholt für den Ausbau der Kinderbetreuung ausspricht, möchte der Oberndorfer Bürgermeister eine Aufwertung der Planungsverbände. „Denn momentan sind sie für die Katz. Eine Kooperation zwischen den einzelnen Gemeinden ist nicht zu spüren", sagt Schweigkofler.

Ein großes Anliegen betrifft auch das Sozialpaktum. Der Aufteilungsschlüssel zwischen Land und Gemeinden im Verhältnis 65:35 Prozent sollte demnach überdacht werden. „Der Schlüssel ist an und für sich sicherlich gut, aber vielleicht geht auch eine Aufteilung im Verhältnis von 80:20", lautet die Meinung der drei Politiker. (miho)




Kommentieren


Schlagworte


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Nach Südtirol-Wahl
Nach Südtirol-Wahl

Causa Doppelpass: Südtirols Schützen nehmen Platter unter Beschuss

Das Land Tirol werde die Doppelpass-Initiative der türkis-blauen Bundesregierung nicht forcieren, erklärte Tirols LH Platter am Dienstag. Vom Südtiroler Schü ...

Südtirol-Wahl
Südtirol-Wahl

Köllensperger nach Wahlerfolg: „Das war erst der Anfang“

Das „Team Köllensperger“ ist die Überraschung der Landtagswahl, sein Spitzenkandidat will noch höher hinaus. Auch die rechtspopulistische Lega darf sich als ...

Südtirol-Wahl
Südtirol-Wahl

Nach Südtirol-Wahl: Kompatscher ringt nun um Regierung

Nach der Landtagswahl in Südtirol dürfte die Regierungsbildung schwierig werden. Die SVP büßt 3,8 Prozentpunkte ein und muss wahrscheinlich mit der rechten L ...

Landespolitik
Landespolitik

Schulbehörde in Tirol wird auf neue Beine gestellt

Die Verteilung der Schüler sorgt für Diskussionen. Die AHS-Gewerkschaft sieht „große Gefahren“ und fürchtet ein Hineinregieren der Bürgermeister.

Landespolitik
Landespolitik

Armutsstudie in Tirol: Ruf nach Entlastung wird lauter

Der designierte neue Wirtschaftskammerboss Walser sieht Politik wie Arbeitgeber in der Pflicht. Opposition fordert von Regierung Taten ein.

Weitere Artikel aus der Kategorie »