Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 18.05.2018


Landespolitik

Grünes Licht für neues 160-Betten-Hotel in Neustift

Der Gemeinderat segnet den Bebauungsplan für ein Großprojekt in Neder ab. Derzeit befinden sich am Standort zwei leere Gebäude.

© ZormannInvestor Florian Koschat.



Von Denise Daum

Neustift – Ein touristisches Großprojekt in Neustift kommt nach vielen Jahren der Planung nun der Realisierung näher: Die ehemaligen Hotels Alpenhof und Neustifter Hof im Ortsteil Neder stehen seit Langem leer – der Eigentümer, die in Wien ansässige Green Media Hotels GmbH, möchte beide Gebäude abreißen und einen modernen Neubau mit 164 Betten errichten. Betrieben werden soll das Hotel von der deutschen Marke „Explorer“-Hotels. End­e 2014 war der Plan schon recht konkret, entsprechende Beschlüsse im Gemeinderat fanden immer nur eine knappe Mehrheit. Die Stimmung war gespalten, viele sahen in einem „Billighotel“ eine Bedrohung für Privatzimmervermieter und befürchteten einen Preiskampf.

Nach einer längeren Überarbeitungs- und Nachdenkpause stand nun am Mittwochabend die Erlassung eines Bebauungsplan für das 160-Betten-Hotel auf der Tagesordnung des Gemeinderats. Mit nur zwei Gegenstimmen und einer Enthaltung segnete der Gemeinderat die Auflage des Bebauungsplans in einer geheimen Abstimmung ab. Den Sinneswandel in seiner Fraktion begründet Vizebürgermeister Andreas Gleirscher (Gemeinschaftsliste) mit vorgenommenen Änderungen am Projekt: „Die Außenansicht schmiegt sich nun gut in die Landschaft ein. Das Projekt ist in Ordnung und eindeutig besser als der aktuelle Schandfleck mit den beiden Hotelruinen.“ Vom Tisch ist im Übrigen der ursprüngliche Plan, den Alpenhof zu sanieren und in ein Personalhaus umzubauen.

Stets ein Befürworter war Bürgermeister Peter Schönherr, der das Konzept der „Explorer“-Hotels als transparent bezeichnet.

Florian Koschat, Wiener Investor und Geschäftsführer der Green Media Hotels GmbH, erklärt im Gespräch mit der TT, dass er „Explorer“ als Betreiber favorisiert, weil er „ehrlich von deren Konzept überzeugt“ sei. Koschat sieht in dem Projekt keine Konkurrenz für die bestehend­e Hotellerie im Ort, sondern vielmehr eine Ergänzung. Er ist nun bestrebt, den Standort „so schnell wie möglich“ zu beleben.

In Neustift ist indes die Frag­e aufgetaucht, ob das „Explorer“-Hotel wie jenes in Umhausen (die TT berichtete) ebenfalls eine Förderung aus dem so genannten Impuls­paket vom Land erhalten werde. „Das Land Tirol hat aktuell weder Kenntnis von einem geplanten ,Explorer-Hotel‘ in Neustift, noch gibt es einen entsprechenden Förder­antrag“, hieß es dazu gestern aus dem Landhaus.