Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 13.06.2018


Osttirol

Steininger erneuert Lienzer Stadt-ÖVP

Gemeinderat Christian Steininger übernimmt bald offiziell das Amt Meinhard Parggers.

© Brunner Images | Philipp BrunnerChristian Steininger übernimmt die Lienzer Stadt-ÖVP.



Von Catharina Oblasser

Lienz – Der designierte neue Obmann der Lienzer ÖVP heißt Christian Steininger. Er sitzt für die Volkspartei im Gemeinderat, ist Obmann des Ausschusses für Wirtschaft und Standortentwicklung und von Beruf Jurist.

„Ja, ich werde mich der Wahl zum Obmann der Stadt-ÖVP stellen“, bekräftigt der 39-Jährige, der dem AAB angehört. Bisher hatte er keine Ambitionen auf höhere Positionen in seiner Partei wie etwa das Amt des VP-Vizebürgermeisters der Stadt. Aus Zeitgründen, wie Steininger sagte. „Das Amt des ÖVP-Obmanns von Lienz ist nicht so zeitintensiv, das geht sich aus“, begründet er seine nunmehrige Bereitschaft.

Bis dato ist immer noch Meinhard Pargger Obmann der ÖVP-Stadtpartei. Und das, obwohl er schon kurz nach den erfolglosen Gemeinderatswahlen 2016 sein damaliges Amt als Vizebürgermeister und alle politischen Funktionen zurückgelegt hatte. Die ÖVP hatte damals ihre Mehrheit im Gemeinderat verloren und hält nun bei sieben von 21 Sitzen. Nach Parggers Ausscheiden hatte Hildegard Goller die Führung der Stadt-ÖVP übernommen, zog sich jedoch kurze Zeit später aus persönlichen Gründen zurück. Seither ist Kurt Steiner ÖVP-Listenführer im Lienzer Gemeinderat und 2. Vizebürgermeister.

„Ich wurde gebeten, weiterhin Parteiobmann zu bleiben, bis sich die Gelegenheit zur geordneten Übergabe findet“, begründet Pargger. Seine drei Stellvertreter sind Stephan Tagger, Hildegard Goller und Eva Karré. Da Tagger und Goller aber nicht mehr politisch tätig sein wollen, müssen auch diese zwei Ämter neu besetzt werden.

Zuvor steht jedoch eine formelle Neuwahl an. „Der Stadtparteitag sollte vor der Sommerpause stattfinden“, erklärt Noch-Obmann Pargger. „Wir erwarten auch Vertreter aus Innsbruck. Wenn es vor dem Sommer nicht möglich ist, dann im September.“

Steiningers Ziel als neuer Stadtparteiobmann ist es, die Partei wiederzubeleben und die Strukturen zu erneuern, wie er sagt. „Ich möchte ein neues Team aufstellen, in dem junge Menschen genauso wie ältere, erfahrene Personen vertreten sind.“

Meinhard Pargger legt sein Amt nun offiziell zurück.
- Oblasser