Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 09.07.2018


Landespolitik

Gemeindeamt ist jetzt fit für die Zukunft

© Haun



Scheffau – Gestern war ein großer Tag für die kleine Gemeinde Scheffau am Wilden Kaiser. In der Kaisergemeinde konnte das neue Gemeindeamt nun auch ganz offiziell eröffnet werden. Ende Mai 2017 war mit den Arbeiten begonnen worden, Mitte Dezember 2017 konnte die Gemeindeverwaltung wieder die Büros beziehen. Die letzten Arbeiten dauerten dann nochmals etwas mehr als ein halbes Jahr. „Es wäre schade gewesen, wenn der Charakter unseres Gemeindeamtes verloren gegangen wäre, deshalb haben wir uns bemüht, ihn so gut wie möglich zu erhalten“, betonte Bürgermeister Christian Tschugg. „Das Haus ist für die Themen der Zukunft bestens gerüstet“, freut sich der Ortschef und fügt an: „Vor allem im Bereich der Digitalisierung.“

Die Kosten für das Projekt nach den Plänen des Scheff­auer Architekten Leo Strele (LS Architektur) beliefen sich auf rund 1,6 Mio. Euro, wobei auch Förderungen seitens des Landes geflossen sind.

„Am meisten verändert hat sich das Innenleben des Gebäudes“, erklärte Vizebürgermeister Georg Steiner. So wurde das Sitzungszimmer des Scheffauer Gemeinderates vom Erdgeschoß in den zweiten Stock verlegt. Der frei gewordene große Raum wird nun für Veranstaltungen der Vereine und auch für Trauungen genutzt. (TT, fh)