Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 28.07.2018


Bezirk Kitzbühel

Treffen der Bürgermeisterinnen

© TVB PillerseetalIn St. Ulrich am Pillersee treffen sich von 6. bis 9. August an die 100 Bürgermeisterinnen aus dem deutschsprachigen Raum. Foto: TVB Pillerseetal



St. Ulrich a. P. – Mit dem so genannten Landesüblichen Empfang durch Tirols Landeshauptmann Günther Platter und Bürgermeisterin Brigitte Lackner am 6. August um 19.30 Uhr im Dorfzentrum erlebt das dreitägige Europäische Bürgermeisterinnen-Treffen in St. Ulrich am Pillersee seinen feierlichen Höhepunkt.

An die einhundert Bürgermeisterinnen aus dem deutschsprachigen europäischen Raum werden zu diesem Treffen erwartet.

Im Rahmen der EU-Ratspräsidentschaft findet von 6. bis 9. August das erste europaweite Treffen der deutschsprachigen Bürgermeisterinnen in der Pillerseetal-Gemeinde statt. „Eine besondere Ehre ist für uns die Aufführung des „Tiroler Zapfenstreiches“ durch die St. Ulricher Traditionsvereine und wir freuen uns auf viele Besucher aus der Region“, sagt Bürgermeisterin Brigitte Lackner.

Für St. Ulrichs Gemeindechefin geht mit dem dreitägigen Treffen ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. „Innerhalb Österreichs sind wir ja bereits stark vernetzt. Mein Wunsch war es immer, das auf europäische Ebene auszudehnen“, erklärt die Bürgermeisterin.

Von Südtirol bis Luxemburg und aus nahezu allen Bundesländern Österreichs kommen die Teilnehmerinnen, um sich auszutauschen und die Zusammenarbeit zu stärken.

Neben dem intensiven Erfahrungsaustausch, Fachvorträgen und Workshops kommt hierbei auch der gesellschaftliche und touristische Teil nicht zu kurz.

Ausflüge auf das Jakobskreuz, zum Seeleuchten sowie eine Stadtbesichtigung in Kitzbühel sind ebenso geplant wie der Besuch bei heimischen Firmen und Tourismusanbietern.

Für Begleitpersonen wurde ein eigenes Sightseeing-Programm entwickelt, bei dem natürlich auch Höhepunkte wie das Biathlon-WM-Stadion oder die Bergerlebniswelten nicht fehlen. (TT)




Kommentieren


Schlagworte