Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 30.07.2018


Politik in Kürze

Grüne Schützenhilfe für grünen Stadtchef

© Foto TT / Rudy De MoorSchützenhilfe für Willi: Michael Mingler (Grüne).



Rückenwind für den grünen Innsbrucker Bürgermeister Georg Willi gibt es aus den eigenen Reihen. Willi will Vorbehaltsflächen für geförderten Wohnbau in Innsbruck bereitstellen. Für Innsbruck, ÖVP und FPÖ lehnen das ab. „Im Wahlkampf großspurig gegen den Mietwucher aufzutreten und sich nach der Wahl als politische Besitzstandswahrer zu entpuppen ist mehr als unanständig", meint der grüne Landtagsabgeordnete Michael Mingler. Die Landesregierung sieht der Grüne auf einer Linie mit Innsbruck und dementsprechend als verlässlichen Reformpartner.

Heute, am 30. Juli, ist der Welttag gegen den Menschenhandel. „Aufgrund seiner geografischen Lage ist Österreich nicht nur ein Transit-, sondern auch ein Zielland für Menschenhändler", meint die grüne Soziallandesrätin Gabriele Fischer. Opfer seien meist Frauen, Kinder oder Personen, die von Arbeitsausbeutung betroffen seien. Seit 2007 gebe es den „Nationalen Aktionsplan zur Bekämpfung von Menschenhandel". Dieser werde heuer erneuert und auch die Länder würden sich in die Ausgestaltung mit einbringen. „Es braucht klare Zuständigkeiten", sagt Fischer. (TT)