Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 10.08.2018


Innsbruck

Mehr Beleuchtung für den Englischen Garten



Der Innsbrucker Stadtsenat hat die Verbesserung der Beleuchtung im Englischen Garten beschlossen, das soll mehr Sicherheit bringen. „Nach Absprachen mit den Bundesgärten, der Burghauptmannschaft und dem Denkmalamt, welche sich über mehrere Jahre streckten, konnte man sich nun auf die passenden Lampenformen einigen. Das fehlende Licht im Englischen Garten ließ viele eine abendliche Durchquerung vermeiden", erklärt Lorenz Jahn, der als ÖVP-Gemeinderat in der vergangenen Periode den ausschlaggebenden Antrag im Zuge der „Mission sicherer Heimweg" einbrachte. Die Stadt finanziert dieses Projekt mit 45.000 Euro, das von den Innsbrucker Kommunalbetrieben umgesetzt wird. (TT)




Kommentieren


Schlagworte