Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 15.09.2018


Landespolitik

Folgen der Sparbahn

Nach den Bürgerinitiativen erteilen jetzt bayerische Politiker dem Weiterbau der neuen Bahnstrecke nach Rosenheim eine Absage.

© OtterIn Neubeuern (Bayern) rechneten die Bürgerinitiativen vor, wie sinnlos ihrer Ansicht nach ein zusätzliches Gleis durch das Inntal wäre.Foto: Otter



Von Wolfgang Otter

Es war sicher so manches Wort bei der Diskussion über die Brennerzulaufstrecke in Neubeuern dem bayerischen Wahlkampf geschuldet, aber die Stimmung war eindeutig: Es gab kein einziges positives Wort für ein drittes und viertes Gleis. Wen wundert es? Die deutsche Verkehrspolitik hat eine Sparbahn betrieben, bis der Glaube an die Schiene zerbröselt ist. Dieses Manko wieder gutzumachen, dauert lange, und ob die Politik über einen großen Teil der Inntal-Bevölkerung drüberfährt, bleibt abzuwarten.




Kommentieren


Schlagworte