Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 24.10.2018


Bezirk Imst

Mure bremst Rietzer Baupläne

Zwei Murenabgänge verursachten außerplanmäßige Kosten in Rietz. Die geplante Parkplatzerweiterung in Bahnhofsnähe und das betreute Wohnen verzögern sich.

Das betreute Wohnenprojekt soll auf einem Grundstück unterhalb von Mini-M und Kinderspielplatz entstehen und künftig auch die Kinderbetreuung integrieren.

© AuerDas betreute Wohnenprojekt soll auf einem Grundstück unterhalb von Mini-M und Kinderspielplatz entstehen und künftig auch die Kinderbetreuung integrieren.



Von Thomas Parth

Rietz – In Rietz hat man sich von der Park&Ride-Anlage in Telfs-Pfaffenhofen losgesagt. „Beim P&R in Telfs-Pfaffenhofen bin ich nicht mit dabei. Und weil ich von dem Thema nichts mehr gehört habe, ist es erledigt“, zieht BM Gerhard Krug einen Schlussstrich.

Stattdessen hat Krug eine eigene Parkplatzerweiterung in der Nähe des Rietzer Bahnhofs angekündigt. „Wir machen ein Park&Ride in Rietz im Zuge der schon lange geplanten Sportplatzsanierung. Das Parkplatzangebot wird sicher um 20 bis 30 Stellplätze erweitert werden“, stellt BM Krug in Aussicht, nicht ohne einen Seitenhieb Richtung ÖBB und Planungsverband: „Es geht mir nicht ein, warum wir Verträge über 50 Jahre unterschreiben sollen. Und die, sagen wir ,Hinweise’, dass die Rietzer künftig beim Parken mehr zahlen müssen als andere, schaue ich mir an!“ In Rietz dürfe jedermann schon bisher und auch nach der Erweiterung parken. „Wir sind ja nicht im Dschungel“, ätzt Krug. Und die 50 Meter vom Sportplatz zum Bahnhof könne schließlich jeder zu Fuß bewältigen. Der bereits für heuer geplanten Anlage machten jedoch zwei Muren einen Strich durch die Rechnung.

Das Geschiebebecken verhinderte schlimmere Schäden in der Gemeinde Rietz, musste jedoch geräumt werden.
Das Geschiebebecken verhinderte schlimmere Schäden in der Gemeinde Rietz, musste jedoch geräumt werden.
- Gde.Rietz

„10.000 m³ mussten wir gleich räumen. Für die Räumung der Fangbecken, die Schlimmeres verhindert haben, trägt die Gemeinde die Kosten. Weshalb sich die Park&Ride-Anlage auf nächs­tes Jahr verschiebt“, informiert Krug. Die Muren haben nämlich auch noch die Trinkwasserleitung unterspült. Dieses Problem wird aktuell von einer Spezialfirma behoben. Würde man das so belassen, wäre die Rietzer Wasserversorgung durch erneute Muren bedroht. Die Sanierung schlage separat zu Buche. „Durch diese unvorhersehbaren Ereignisse sprechen wir gleich einmal von 200.000 Euro an Mehrkosten“, zuckt BM Krug die Achseln: „Das muss ich machen, nutzt eh nix.“

Die Gemeinde musste, im Sinne eines Versorgungsauftrages, als Träger von „Schlumpfhausen“, der örtlichen Kinderbetreuung, kurzfristig einspringen. „Der Verein, der das bislang übernommen hatte, hat sich zurückgezogen; die Gemeinde übernimmt und geht in Schlumpfhausen in Miete“, legt BM Gerhard Krug offen. „Wir haben viele junge Familien im Dorf, weshalb die Kinderbetreuung nicht wegzudenken ist. Die Kinder sollen von der Umstrukturierung jedenfalls nichts merken.“ Wohl aber denke die Gemeindeführung daran, im Zuge des Projektes für betreutes Wohnen, die Kinderbetreuung für Kinder zwischen 0 und 3 Jahren dort zu integrieren. Die bereits bestehenden Pläne werden nun von Architekt Marian Gritsch umgearbeitet, wobei sich zumindest am geplanten Standort unterhalb von Mini-M und Kinderspielplatz nichts ändere.

2019 findet die offizielle Einweihung der neuen Trinkwasser-Filteranlage statt, deren Bau im November abgeschlossen ist. „Wasser ist das Lebensmittel Nummer eins“, ist sich BM Krug im Klaren: „Zwei Quellen versorgen unsere Bevölkerung. Weil das Wasser leicht arsenhaltig ist, mussten die beiden Wasserfassungen bisher gemischt werden. Wir sorgen nun durch die Arsen-Filteranlage vor und filtern es auf null heraus – die Rietzer Wasserqualität ist damit spitzenmäßig.“

„Wir machen ein Park&Ride in Rietz. Das Angebot wird um 20 bis 30 Stellplätze erweitert.“ Gerhard Krug
 (Bürgermeister Rietz)
„Wir machen ein Park&Ride in Rietz. Das Angebot wird um 20 bis 30 Stellplätze erweitert.“ Gerhard Krug
 (Bürgermeister Rietz)
- Frischauf



Kommentieren


Schlagworte