Letztes Update am Fr, 25.01.2019 10:00

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Exklusiv

Gemeindekooperationen: „Uns gehen die Bürgermeister aus“

Gemeindeverbandschef Schöpf ist zwar gegen Fusionen, allerdings fürchtet er, dass sich bei der nächsten Wahl nicht für alle Gemeinden ein Dorfchef finden lässt. Dann müssten Gemeinden zusammenrücken.

Der Weitblick in der Raumordnung fehlt auch in Innsbruck. Zumindest wird nur innerhalb der Gemeindegrenze und nicht darüber hinaus in den Speckgürtel gedacht.

© iStockDer Weitblick in der Raumordnung fehlt auch in Innsbruck. Zumindest wird nur innerhalb der Gemeindegrenze und nicht darüber hinaus in den Speckgürtel gedacht.



Von Anita Heubacher

Innsbruck – Der Bürgermeister von Mühlbachl im Wipptal, Alfons Rastner, bricht zwei ganz große Tabus in Tirol. Nicht nur, dass er seine Gemeinde mit Pfons und Matrei fusionieren will, selbiges hat er auch mit der Feuerwehr vor. Letzteres ist eigentlich politischer Selbstmord. Denn Bürgermeister, die sich mit der Feuerwehr anlegen, können ihre Wiederwahl gleich einäschern. Rastner wird bei der nächsten Gemeinderatswahl 2022 nicht mehr antreten. „Das macht die Sache leichter“, wie Rastner am Mittwochabend bei einer Podiumsdiskussion in Innsbruck einräumte.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden