Letztes Update am Do, 31.01.2019 14:07

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Uni Innsbruck

Dritte Amtszeit: Tilman Märk macht als Innsbrucker Uni-Rektor weiter

Der amtierende Innsbrucker Uni-Chef Tilmann Märk ist für weitere vier Jahre bestellt worden. Der 74-Jährige wird seine dritte Amtszeit im Frühjahr 2020 antreten.

Der Universitätsrat hat Tilmann Märk für eine weitere Periode als Rektor bestätigt.

© Julia HammerleDer Universitätsrat hat Tilmann Märk für eine weitere Periode als Rektor bestätigt.



Der Uni-Rat der Universität Innsbruck hat in seiner heutigen Sitzung Rektor Tilmann Märk (74) für eine weitere Amtsperiode ab 2020 bestellt. Es ist nach 2011 und 2015 bereits seine dritte Wiederwahl. Denn interimistisch wurde er bereits im April 2011 Rektor, als er Karlheinz Töchterle nachfolgte, der damals Minister wurde.

„In Anbetracht der guten Entwicklung in den vergangenen Jahren und dem vorgelegten Strategieplan für die nächsten Jahre haben wir uns dazu entschieden, Tilmann Märk für eine weitere Amtsperiode zu verlängern und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit“, sagte der Vorsitzende des Universitätsrates, Werner Ritter.

Auch Märk zeigte sich sehr erfreut: „In der aktuellen Rektoratsperiode konnte ich gemeinsam mit meinem Team wichtige Weichenstellungen für die Zukunft der Universität vornehmen: Dazu zählt insbesondere der sehr gute Abschluss unserer Budgetvereinbarung mit dem Bund für die Jahre 2019-21, die Verabschiedung eines neuen Strategieplans 2019-2024 oder das von der gesamten Universitätsgemeinschaft entwickelte neue Leitbild der Universität. Besonders wichtig war uns auch, das nunmehr beginnende 350-Jahr-Jubiläum nicht nur zu feiern, sondern es insbesondere dazu zu nutzen, die Bedeutung der Universität für die Region und die Wechselwirkung mit der Gesellschaft noch stärker herauszuarbeiten.“

In seiner dritten Amtszeit möchte der Rektor die Position der Universität Innsbruck absichern und idealerweise noch ausbauen. Außerdem soll die Qualität der Forschung erhöht und die Rahmenbedingungen in der Lehre verbessert werden. Dazu würden auch wichtige bauliche Schritte, wie die Umsetzung des Neubaus am Innrain und des Hauses der Physik zählen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Tilmann Märk wurde 1944 in Seefeld in Tirol geboren. Nach der Matura in Innsbruck studierte er Physik an der Universität Innsbruck, sein Doktorat in Experimentalphysik erlangte er 1968, die Habilitation folgte 1976. 2003 wurde Märk zuerst unter Rektor Manfried Gantner, ab 2007 unter Rektor Karlheinz Töchterle Vizerektor für Forschung. Nach Töchterles Angelobung zum Wissenschaftsminister leitete Märk die Universität zuerst geschäftsführend, im Dezember 2011 wurde er dann zum Rektor gewählt. Märk ist Träger zweier Ehrendoktorate, außerdem wurde ihm das Große Goldene Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich und das Ehrenzeichen des Landes Tirol verliehen. (TT.com)