Letztes Update am Do, 07.02.2019 14:52

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Landespolitik

Bundesparteispitze kommt jetzt doch zum Tiroler SPÖ-Landesparteitag

SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda wird am Parteitag in Innsbruck am 2. März anwesend sein. 400 Delegierte werden im Haus der Musik in der Tiroler Landeshauptstadt die Weichen für die Zukunft der Tiroler SPÖ stellen.

SPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda.

© APA/HERBERT NEUBAUERSPÖ-Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda.



Innsbruck - Ein wenig nachdenklich hat die Bundes-SPÖ am Donnerstag schon reagiert. Gleichzeitig wollte sie keine Zweifel aufkommen lassen, dass man die SPÖ-Landesorganisationen nicht entsprechend würdigt. Bekanntlich herrscht unter den Tiroler Genossen schon einiges Murren, weil seit Amtsantritt der neuen Bundesparteivorsitzenden Pamela Rendi-Wagner Ende November die neue SPÖ-Führung noch nie in Tirol war. Es sei sein „Wunsch“, dass die Vorsitzende auch einmal – und nicht nur für ein paar Stunden, sondern auch über mehrere Tage – Tirol einen Besuch abstatte, meinte am Mittwoch der designierte Tiroler SPÖ-Chef Georg Dornauer.

Deshalb wurden die Termine abgestimmt und wie Bundesgeschäftsführer Thomas Drozda heute gegenüber der TT betont, „werde ich selbst am Parteitag in Innsbruck anwesend sein“. 400 Delegierte werden im Haus der Musik in der Tiroler Landeshauptstadt die Weichen für die Zukunft der Tiroler SPÖ stellen. Drozda streicht überdies die gute Gesprächsbasis mit der Tiroler SPÖ hervor. Zugleich gebe es jetzt bereits inhaltliche und zeitliche Abstimmungen für einen Tirol-Tag von Pamela Rendi-Wagner. (TT)