Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 01.03.2019


Exklusiv

TSD: Opposition kämpft mit Antrag zu U-Ausschuss

Die Formulierung des Untersuchungsgegenstands ist der Knackpunkt, der Wiener Verfassungsexperte Heinz Mayer wurde beigezogen. Die Landtagspräsidentin rät zu einer raschen Einbringung.

Wer trägt wofür in der ausgegliederten Tiroler Sozialen Dienste GmbH die politische Verantwortung? Der U-Ausschuss soll das klären.

© TSDWer trägt wofür in der ausgegliederten Tiroler Sozialen Dienste GmbH die politische Verantwortung? Der U-Ausschuss soll das klären.



Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Still ist es geworden rund um die Ankündigung der vereinten Opposition im Tiroler Landtag, einen Untersuchungsausschuss – den erst dritten in der Geschichte im Land – zur Tiroler Sozialen Dienste GmbH (TSD) einsetzen zu wollen. Wie berichtet, wollen SPÖ, FPÖ, Liste Fritz und NEOS damit die politische Verantwortung der bekannt gewordenen Missstände rund um die TSD geklärt wissen.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden