Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 13.03.2019


Bezirk Imst

Demokratiewerkstatt fiel ins Wasser: HAK Imst war für Sobotka tabu

Der Nationalratspräsident hätte in der Imster Wirtschaftsschule eine Demokratiewerkstatt abhalten sollen. Doch laut einem Erlass des Bildungsministeriums ist das gar nicht erlaubt. So blieb ein Rathaus-Besuch.

Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (l.) trug sich ins Goldene Buch ein, das BM Stefan Weirather bereithielt.

© PaschingerNationalratspräsident Wolfgang Sobotka (l.) trug sich ins Goldene Buch ein, das BM Stefan Weirather bereithielt.



Imst – Das neue Bildungsdirektionen-Einrichtungsgesetz hat so seine Tücken. Auch die Regelung über eine schulbezogene Veranstaltung, denn sie muss mehrere Schulen betreffen, damit sie von der Bildungsdirektion genehmigt werden kann. Die Erlässe sind klar und haben am Dienstag auch ÖVP-Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka betroffen. Der wollte nämlich der Handelsakademie in Imst einen Besuch abstatten, doch das dürfen nur der Bildungsminister und der Bildungsdirektor. Die Präsidentin der Bildungsdirektion und Schullandesrätin Beate Palfrader (ÖVP) muss sich ebenfalls an die strikten Regelungen halten. Nur im Beisein des Unterrichtsministers oder eines Beamten der Schulaufsicht kann sie den Unterricht besuchen.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden