Letztes Update am Do, 14.03.2019 21:06

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tödliche Kuh-Attacke

Nach Kuh-Urteil: Versicherung für Tiroler Almbauern ab April

Für die Versicherung nimmt das Land Tirol 50.000 Euro in die Hand – unabhängig davon, wie das Urteil in zweiter Instanz ausfällt. Die Änderung im Almschutzgesetz soll noch im Mai-Landtag beschlossen werden. Weiters wolle man Prävention und Aufklärung forcieren.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Norbert Hofer • 14.03.2019 21:10
Na grautuliere. Bei dem Bauern, der den Prozess verlor, zahlt die Teirhalterhaftpflicht jeden Cent, den guten Bauern trifft’s daher nicht. Jetzt übernimmt der Steurzahlernfür alle Landwirte die Kosten der Tirhalterhaftpflicht, weil es EINER verabsäumtnhat, seine Kühe ordentlich/ zu verwahren??? Landesregierung innBauernhand, würd ich sagen...
Richard Wanker • 15.03.2019 05:54
jetzt brauchst nur ein klein wenig weiter denken: wer brauch die Versicherung die das Land zahlt, wenn der Bauer schon versichert ist?

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen