Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 05.04.2019


Bezirk Schwaz

Bezirk erhält 4,1 Millionen Euro an Gemeindeausgleichsfonds-Mitteln

Tirolweit gehen in den ersten drei Monaten dieses Jahres rund 34 Millionen Euro an Bedarfszuweisung an verschiedene Gemeinden.

Symbolfoto.

© Erwin WodickaSymbolfoto.



Schwaz – Viermal jährlich schüttet das Land Tirol Mittel aus dem Gemeindeausgleichsfonds (GAF) aus. Das Geld wird für wichtige Vorhaben in den Gemeinden aufgewendet. Tirolweit gehen in den ersten drei Monaten dieses Jahres rund 34 Millionen Euro an Bedarfszuweisung an verschiedene Gemeinden. Über rund 4,1 Millionen Euro darf sich der Bezirk Schwaz freuen.

„Es ist unerlässlich, den Gemeinden bei der Realisierung von Projekten unter die Arme zu greifen“, stellt Bezirksparteiobfrau Kathrin Kaltenhauser (ÖVP) klar. Sie freut sich über die 4,1 Millionen Euro für die Gemeinden im Bezirk Schwaz.

Mit den Mitteln aus dem Gemeindeausgleichsfonds werden verschiedene Projekte gefördert. Die größten Posten im Bezirk fließen u. a. mit 995.000 Euro in Wohn-und Pflegeheime. Zudem gibt es Mittel für die Sportinfrastruktur in der Höhe von etwa 629.000 Euro. Auch für die Gemeinde- und Mehrzweckhäuser werden 450.000 Euro vom Land ausgeschüttet. Etwa 390.000 Euro fließen in Feuerwehrgerätehäuser im Bezirk Schwaz. Weiters sollen aus dem Gemeindeausgleichsfonds rund 264.000 Euro für die Bauförderung von Kinderbetreuungseinrichtungen genutzt werden. Zusätzlich wurden knapp 326.000 Euro für die Kinderbetreuung reserviert. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.