Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 09.04.2019


Bezirk Landeck

Stanz in tiefer Trauer, doch Bürgermeisterwahl steht bevor

Am Samstag trafen rund 2000 Trauergäste aus nah und fern bei der Pfarrkirche ein, um dem verstorbenen Bürgermeister die letzte Ehre zu erweisen.

Die Betroffeneheit nach dem Tod von Bürgermeister Martin Auer ist groß.

© WenzelDie Betroffeneheit nach dem Tod von Bürgermeister Martin Auer ist groß.



Stanz bei Landeck – Im Brennereidorf herrscht weiterhin tiefe Trauer. „Der Tod von Bürgermeister Martin Auer ist für viele von uns noch immer unfassbar“, bestätigte VBM Ferdinand Beer am Montag. Am Samstag trafen rund 2000 Trauergäste aus nah und fern bei der Pfarrkirche ein, um dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen.

In Stanz kommt es binnen sechs Wochen zur Ausschreibung einer Bürgermeisterwahl, wie Andreas Walser von der Gemeindeabteilung der BH Landeck bestätigte. Inzwischen leitet VBM Beer die Amtsgeschäfte der Gemeinde. Ob er sich der Wahl stellen werde, möchte er noch nicht sagen. „In den nächsten Tagen treffen sich die Gemeinderatsmitglieder zu Sondierungsgesprächen“, sagte Beer. Man müsse hoffen, dass sich überhaupt jemand für den Bürgermeisterjob zur Verfügung stellt. Auer war 2016 der einzige Kandidat. (hwe)

Ein Bild von 2016 – gemeinsam mit LH Günther Platter (r.) enthüllte er diese Metallskulptur von Christian Moschen.
Ein Bild von 2016 – gemeinsam mit LH Günther Platter (r.) enthüllte er diese Metallskulptur von Christian Moschen.
- Wenzel