Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 16.04.2019


Tirol

Lkw-Fahrverbot in Tirol an Samstagen bereits ab 7 Uhr

Auch im heurigen Sommer werden vom 6. Juli bis 31. August die Lkw-Wochenend-fahrverbote auf die Samstage ausgedehnt. Diesmal gelten sie bereits ab 7 Uhr Früh.

Transit-Lkw dürfen an den Reise-Samstagen im Sommer ab 7 Uhr nicht mehr durch Tirol fahren.

© BöhmTransit-Lkw dürfen an den Reise-Samstagen im Sommer ab 7 Uhr nicht mehr durch Tirol fahren.



Innsbruck – In den Wintermonaten haben sich die Lkw-Fahrverbote auf der Inntal- und Brennerautobahn Richtung Deutschland und Italien bereits bewährt. Dadurch konnten samstags an den Hauptreisetagen Staus vermieden werden. Mit einer einzigen Ausnahme Anfang Februar, als nach den heftigen Schneefällen in Südtirol die Brennerautobahn dicht war. Weil die Lkw zuvor nicht ausgeleitet bzw. am Weiterfahren gehindert wurden.

Im Sommer des Vorjahres hat das Verkehrsministerium auf Wunsch des Landes erstmals das Wochenendfahrverbot für Lkw auch auf die Samstage in Fahrtrichtung Deutschland ausgeweitet. Damit sollten in der Hauptreisezeit zumindest die Transit-Lkw von der Autobahn verbannt werden. Im heurigen Jahr hat das Land erneut angesucht. An neun Samstagen vom 6. Juli bis 31. August gilt deshalb das Lkw-Fahrverbot für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen. Der entsprechende Fahrverbotskalender wurde am 12. April im Bundesgesetzblatt kundgemacht.

Landeshauptmann Günther Platter erwartet sich dadurch eine Entlastung auf den Reiserouten, die heimische Wirtschaft ist davon nicht betroffen, weil der Ziel- und Quellverkehr im Land davon ausgenommen ist. Die Durchfahrt durch Tirol ist ab 7 Uhr nicht mehr erlaubt, ab 15 Uhr greift dann das Wochen­endfahrverbot.

Auch auf den vom Reiseverkehr massiv belasteten Bundesstraßen gibt es Verkehrsbeschränkungen von 8 bis 15 Uhr an den Samstage­n im Sommer: Es betrifft die Loferer Straße von Lofer bis Wörgl, die Seefelder- und Achenseestraße im gesamten Bereich sowie die Fernpassstrecke von Nassereith bis Biberwier.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Vor dem Sommer kommt aber zunächst Ostern. Und da müssen sich die Transporteur­e ebenfalls auf Fahrverbote am Karfreitag und am Karsamstag einstellen, wie die Verkehrsabteilung der Landespolizeidirektion am Montag mitgeteilt hat. Am Karfreitag ist die Durchfahrt durch Tirol nach Deutschland von 0 bis 22 Uhr nicht möglich, danach gilt das Nachtfahrverbot. Richtung Italien ist die Autobahn ab 16 Uhr für Transit-Lkw gesperrt. Am Samstag wird außerdem von 11 Uhr bis zum Beginn des Wochenendfahrverbots um 15 Uhr ebenfalls eine Benützung der Inntal- und Brennerautobahn zur Staatsgrenze nach Italien untersagt. (pn)