Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 17.04.2019


Bezirk Imst

Haiming erhält 23 Wohnungen um 5 Euro/m²

BM Josef Leitner und NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner (v. l.) freuen sich über 5-Euro-Wohnungen in Haiming.

© ParthBM Josef Leitner und NHT-Geschäftsführer Hannes Gschwentner (v. l.) freuen sich über 5-Euro-Wohnungen in Haiming.



Der Spatenstich ist erfolgt und die Haiminger Gemeindevertreter und die gemeinnützige Wohnbaugesellschaft NHT (Neue Heimat Tirol) bejubeln ihr Projekt. Hauptsächlich für die Haiminger Bevölkerung entstehen die ersten 5-Euro-Wohnungen. „Das ist die erste 5-Euro-Wohnanlage im Oberland und nach Schwaz die zweite in Tirol", verkündet Hannes Gschwentner/NHT. Ihn freue besonders, dass es sich erwiesenermaßen nicht um einen „Marketing-Schmäh" handle, sondern auch in der Praxis funktioniere. Wie das Schwazer Modell gezeigt habe, liege die Miete inklusive aller Betriebskosten bei 4,65 Euro. So ein Passivhaus mit Lift, ohne Parkgarage, aber mit Carports und Balkonen sei nur zu realisieren, wenn die Gemeinde für niedrige Grundstückspreise sorgen könne.

„Dazu waren wir glücklicherweise in der Lage, da die Gemeinde selbst Eigentümerin diverser Grundstücke ist", so Haimings Bürgermeister Josef Leitner. Ein Lokalaugenschein in Schwaz habe ihn und den Gemeinderat vom NHT-Bauwerk überzeugt. „Es hat sich dabei nicht um einen DDR-Plattenbau gehandelt. In Wahrheit ist für uns Laien kein Unterschied zum herkömmlichen Wohnbau zu erkennen gewesen", streut Leitner der NHT Rosen.

Im Sommer 2020 soll die Schlüsselübergabe für die 23 Wohneinheiten stattfinden. „Es haben sich über 50 Bewerber gemeldet", weiß Sozialausschuss-Obmann Bernhard Zolitsch. Demnächst werden die Vergabekriterien der Gemeinde festgelegt. Vorrangig werden die Mietwohnungen an Haiminger vergeben. (top)