Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 29.04.2019


Bezirk Schwaz

Silberflitzer für Radfahrer

Daniel Mauss, Sophie Koppensteiner, Robert Kaufmann, Margit Holzhammer, Hermann Weratschnig, Reinhard Schwemberger, Karl-Josef Schubert, Karin Gasser und Franz Hauser (v. l.) präsentieren den Flitzer.

© Energie TirolDaniel Mauss, Sophie Koppensteiner, Robert Kaufmann, Margit Holzhammer, Hermann Weratschnig, Reinhard Schwemberger, Karl-Josef Schubert, Karin Gasser und Franz Hauser (v. l.) präsentieren den Flitzer.



Die e5-Gemeinden Schwaz, Stans und Vomp setzen auf Energieautonomie. Ganz nach dem Motto „Gemeinsam ein großes Ziel erreichen" setzt die Energieregion vermehrt auf Kooperation. Die drei Gemeinden haben sich mit lokalen Radhändlern und dem Regionalmanagement Schwaz-Achental zusammengetan, um den Umstieg auf nachhaltige Mobilität attraktiver zu machen. Insgesamt sollen 40 Fahrrad-Trolleys gefördert werden, die den Großeinkauf, einen Ausflug ins Grüne oder den Schwimmbadbesuch mit dem Rad erleichtern.

„Unsere gemeinsame Fahrrad-Trolley-Aktion ist also ein Baustein auf dem Weg nach TIROL 2050 energieautonom", sagt der Umweltausschuss­obmann und e5-Teamleiter der Stadt Schwaz, Hermann Weratschnig. Und Karl-Josef Schubert, Bürgermeister von Vomp erklärt: „Der Silberflitzer ist ein kompakter und stabiler Fahrradanhänger." Er kann direkt beim Radhändler bestellt werden und wird dort mit der geeigneten Kupplung ausgestattet.

Die Kosten belaufen sich auf 289 Euro. „Die Rechnung kann bei der teilnehmenden Heimatgemeinde eingereicht werden, woraufhin man die förderbaren Kosten rückerstattet bekommt", erklärt GR Reinhard Schwemberger aus Stans. Schwaz und Stans unterstützen den Kauf jeweils mit 100 Euro, in Vomp gibt es 30 %. Die Silberfitzer sind bei den teilnehmenden Händlern „probike" und „Bergböcke" bestellbar. (TT)




Kommentieren


Schlagworte