Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 24.05.2019


Tirol

Land Tirol hilft auch in Mosambik

LH Günther Platter überreichte dem Innsbrucker Augenarzt Klaus Miller stellvertretend für die Organisation „Licht für die Welt“ einen Scheck in Höhe von 21.000 Euro.

LH Günther Platter übergab den Scheck für „Licht für die Welt“ an Augenarzt Klaus Miller.

© Land Tirol/KnablLH Günther Platter übergab den Scheck für „Licht für die Welt“ an Augenarzt Klaus Miller.



Das Land Tirol fördert die Augengesundheit der Menschen im vom Wirbelsturm „Kenneth" schwer verwüsteten Mosambik. LH Günther Platter überreichte dem Innsbrucker Augenarzt Klaus Miller stellvertretend für die Organisation „Licht für die Welt" einen Scheck in Höhe von 21.000 Euro. Das Geld ermöglicht mehr als 24.000 Menschen in der Provinz Cabo Delgado in Mosambik den Zugang zu augenärztlichen Untersuchungen, 530 Personen erhalten durch eine Operation am Grauen Star das Augenlicht wieder. „Gerade jetzt ist jede Unterstützung willkommen", so Dr. Miller, der selbst für „Licht für die Welt" im Einsatz war. Cabo Delgado hat 2,3 Millionen Einwohner und verfügt erst seit Kurzem wieder über einen Augenarzt. Dr. Cristovão Matsinhe ist ein ehemaliger Stipendiat von „Licht für die Welt" und praktiziert nun in der Provinzhauptstadt Pemba. (TT)