Letztes Update am Sa, 25.05.2019 14:07

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Transit

Tirol verordnet für nächste Woche an vier Tagen Blockabfertigung für Lkw

Nächste Woche gibt es auf Beamtenebene wieder Verhandlungen mit Brüssel über das geplante neue sektorale Fahrverbot.

Ab Montag werden  Lkw an vier Tagen beim Checkpoint bei Kufstein Nord blockweise abgefertigt.

© ZOOM.TIROLAb Montag werden Lkw an vier Tagen beim Checkpoint bei Kufstein Nord blockweise abgefertigt.



Innsbruck – Ab Montag wird es die gesamte Woche Fahrverbote bzw. -beschränkungen für Lkw geben. Montag, Dienstag, Mittwoch und Freitag kommt es bei Kufstein Nord zu Blockabfertigungen – an den anderen Tagen gilt das Wochenend- bzw. Feiertagsfahrverbot, teilte das Land am Samstag in einer Aussendung mit. „Kommende Woche verzeichnen wir ein langes Wochenende, bei dem auch wieder starker Reiseverkehr zu erwarten ist. Damit dieser nicht vollends mit dem Transitverkehr zusammentrifft, werden Lkw an vier Tagen beim Checkpoint bei Kufstein Nord blockweise abgefertigt“, erklärt Landeshauptmann Günther Platter.

Die vergangenen Blockabfertigungen hätte eindeutig vor Augen geführt, wie wichtig diese Maßnahme sei, um die Verkehrs- und Versorgungssicherheit entlang der stark frequentierten Transitroute im Inntal aufrecht zu erhalten, sieht Platter auch die dringende Notwendigkeit, Blockabfertigungen rund um Christi Himmelfahrt durchzuführen. Es sei wesentlich, dass damit einmal mehr ein Zeichen gegen die LKw-Lawine und den überbordenden Transitverkehr durch Tirol setzen, meint auch Verkehrslandesrätin LHStv. Ingrid Felipe.

Zu weiteren Verhandlungen in Sachen Sektorales Fahrverbot kommt es nächste Woche auf Beamtenebene mit der Europäischen Kommission. Mit den jetzigen Gesprächen in Brüssel komme endlich Bewegung die Verhandlungen zum neuen Sektoralen Fahrverbot. „Wir werden beharrlich auf eine umgehende Einigung drängen. Ansonsten werden wir wie angekündigt das Fahrverbot verordnen“, betonte Platter. (TT.com)