Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 29.05.2019


Bezirk Landeck

Gemeinde und Ortswärme Zams: Aussprache nach Streit erfolgreich

Unstimmigkeiten zwischen Gemeinde und Ortswärme Zams sind beigelegt.



Die Wogen, die in der April-Sitzung des Zammer Gemeinderates hochgingen, sind geglättet. Auslöser war ein Optionenvertrag, den die Ortswärme GmbH zwecks Regulierung von Dienstbarkeiten und Grundstückstausch für den Straßen- und Radwegebau in Zams-Ost vorgelegt hatte — die TT berichtete.

Bei einer „konstruktiven Aussprache" von Gemeinde, Agrargemeinschaft, Ortswärme und bäuerlicher Maschinengemeinschaft habe man sich einigen können, schilderte Bürgermeister Siggi Geiger in der Gemeinderatssitzung am Montag. Das Ergebnis liege bereits in Vertragsform vor. „Die Gemeinde bekommt die benötigten Tauschflächen zur Fertigstellung der Straße und des Radweges", sagte Geiger. „Die Streckenabschnitte sollten Ende August oder Anfang September fertig gestellt sein." Andererseits werde es für die Ortswärme die nötigen Rahmenbedingungen zur Weiterentwicklung geben, etwa Widmung und Bebauungsplan, so Geiger.
Man könne die „konstruktive Lösung, die auf dem Tisch liegt und die wir immer angestrebt haben", nur begrüßen, heißt es aus den Reihen des Ortswärme-Beirates. (hwe)



Kommentieren


Schlagworte