Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 29.05.2019


Exklusiv

Bayerischer Löwe brüllt gegen Lkw-Verbotskatalog an

Vorwurf: Tirol schöpfe nicht alle gelinderen Mittel zur NO2-Senkung aus. EU-Kommission warte nur auf die Klagseinbringung, so das Transitforum.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Csaba Kaloczy • 29.05.2019 04:57
Die Bayern haben ein Vogel! Der ist ihnen entflogen! Wenn Herr Reichart schon so gescheit ist, dann soll er die selben Einschränkungen auch in Bayern einführen! Oder will er die eigenen Leute benachteiligen? Ist was er verlangt nur eine Affentheater? Ein dummes populistisches Getöse?
Fritz Gurgiser • 30.05.2019 10:40
Nicht ablenken lassen wegen der bayerischen Haltung. Gestern und heute hat ja wieder gezeigt: Wo bleibt eine effiziente Blockabfertigung? Solange im eigenen Land Tür und Tor offen bleiben, fahren die "lieben Nachbarn" eben im Transit von Hamburg bis Palermo über den Brenner und die Pkw-Flucht an den Lago di Garda ist ja auch keine "bayerische Flucht aus dem Alltag". Wichtig für uns alle: Kümmern wir uns um das, was im eigenen Land zu tun ist um die Abgas- und steigende Lärmbelastung zu reduzieren und die "Sicherheit, Leichtigkeit und Flüssigkeit des Verkehrs" aufrecht zu halten. LG Fritz Gurgiser

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen