Letztes Update am Di, 28.05.2019 20:32

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


EU-Wahl 2019

Tirols VP-Kandidatin Thaler holt mit 37.690 Vorzugsstimmen EU-Mandat

VP-Kandidatin Barbara Thaler ist die Tiroler Vorzugsstimmenkaiserin der EU-Wahl. Sie kam im Bundesland auf 37.690 Stimmen und hat nun ihr Ticket für das EU-Parlament in der Tasche. Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache kam in Tirol auf 2763 Vorzugsstimmen.

Mit Barbara Thaler hat die Tiroler Volkspartei erstmals seit 2014 wieder eine Abgeordnete im Europaparlament.

© Thomas BöhmMit Barbara Thaler hat die Tiroler Volkspartei erstmals seit 2014 wieder eine Abgeordnete im Europaparlament.



Innsbruck - Am Mittwoch wurde das Tiroler Vorzugsstimmenergebnis für die EU-Wahl veröffentlicht. VP-Spitzenkandidatin Barbara Thaler (Platz 8 auf ÖVP-Liste) liegt dabei mit 37.690 Stimmen deutlich an der Spitze und zieht ins EU-Parlament ein.

"Das ist ein gewaltiges Ergebnis. Barbara Thaler rückt von Platz 8 auf Platz 5 vor. Sie wird damit die Tiroler Interessen im Europäischen Parlament vertreten", freute sich VP-Chef und Landeshauptmann Günther Platter.

Mit Thaler hat die Tiroler Volkspartei erstmals seit 2014 wieder eine Abgeordnete im Europaparlament. Sie will ihre Arbeitsschwerpunkte laut eigenen Angaben auf Transit, Chancengleichheit und Digitalisierung im ländlichen Raum legen. Sie ging auch davon aus, im Verkehrsausschuss vertreten zu sein.

Karas in Tirol vor Edtstadler

Othmar Karas landete hinter der von der Landespartei stark gepushten Unternehmerin tirolweit mit 6956 Stimmen auf dem zweiten Platz. Er ließ damit Karoline Edtstadler relativ deutlich hinter sich. Die Salzburgerin landete bei 5222 Stimmen.

Auf dem vierten Platz reihte sich Grünen-Frontmann Werner Kogler ein: Der Steirer verbuchte in Tirol 5114 Vorzugsstimme. Knapp dahinter landete FPÖ-Spitzenkandidat Harald Vilimsky. Ihm gaben 5.001 Tiroler ihre Vorzugsstimme. Sein früherer Parteichef Strache wurde mit 2763 immerhin "zweitstärkster" FPÖ-Politiker im Bundesland.

NEOS-Spitzenkandidatin Claudia Gamon erreichte in Tirol 4794 Stimmen - deutlich mehr als etwa SPÖ-Spitzenkandidat Andreas Schieder, der 3.851 Stimmen einfuhr.

Die meisten Vorzugsstimmen in Tirol (nach Parteien)

ÖVP:
  • Barbara Thaler 37.690
  • Othmar Karas 6956
  • Karoline Edtstadler 5222
  • Simone Schmiedtbauer 4390
Grüne:
  • Werner Kogler 5114
  • Sarah Wiener 3293
  • Michael Mingler 693
  • Monika Vana 524
SPÖ:
  • Andreas Schieder 3851
  • Theresa Muigg 2556
  • Evelyn Regner 619
  • Julia Herr 599
FPÖ
  • Harald Vilimsky 5001
  • Heinz-Christian Strache 2763
  • Maximilian Kurz 1.319
  • Norbert Hofer 741
NEOS:
  • Claudia Gamon 4794
  • Johannes Margreiter 827
  • Julia Seidl 141
  • Karin Feldinger 139
Alle Details zum Vorzugsstimmenergebnis sind auf wahlen.tirol.gv.at veröffentlicht.