Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 04.06.2019


Exklusiv

Bald neuer Chef für Olympiaworld: OSVI-Chefsessel vor Vergabe

Land und Stadt entscheiden über einen neuen Geschäftsführer für die Olympiaworld. Ein langjähriger Prokurist hat beste Karten.

Wer denn nun den Olympiaworld-Chefposten erhält – diese Frage brennt derzeit vielen in Stadt wie Land unter den Nägeln.

© Thomas BöhmWer denn nun den Olympiaworld-Chefposten erhält – diese Frage brennt derzeit vielen in Stadt wie Land unter den Nägeln.



Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Eines dürfte bereits vor der heutigen Sitzung des Aufsichtsrats der Olympia Sport- und Veranstaltungszentrum Innsbruck GmbH – kurz: Olympiaworld – fix sein: Auch in den kommenden fünf Jahren wird keine Frau das Ruder der OSVI in der Hand halten. Dem Vernehmen nach soll sich zwar unter den rund 50 Bewerbungen auch eine Kandidatin für die Nachfolge des scheidenden Geschäftsführers Michael Bielowski befunden haben, diese soll es aber nicht in die nunmehrige Endausscheidung geschafft haben. Dies soll übrigens auch nicht dem früheren ÖVP-Generalsekretär und Nationalratsabgeordneten sowie derzeitigen Kufsteiner Vizebürgermeister Johannes Rauch geglückt sein. Rauchs Chancen seien enden wollend gewesen, wie es heißt.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden