Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 05.06.2019


Innsbruck

Innsbrucker Stadt-ÖVP stellt Weichen für Appler

Christoph Appler soll am 24. Juni zum Innsbrucker Stadtparteiobmann gewählt werden.

© OevpChristoph Appler soll am 24. Juni zum Innsbrucker Stadtparteiobmann gewählt werden.



Der nach der Wahlniederlage vergangenes Jahr eingeleitete Umbau der Innsbrucker Volkspartei schreitet voran. Nachdem Christoph Appler im Jänner zum geschäftsführenden Obmann bestellt wurde, hat ihn gestern Dienstag der Stadtparteivorstand gemeinsam mit den Bünden für die Wahl zum Obmann vorgeschlagen. Diese findet am außerordentlichen Stadtparteitag am 24. Juni statt. „Dass der Wahlvorschlag für den Stadtparteitag von allen sechs bündischen Teilorganisationen mitgetragen wird, ist nach den turbulenten Monaten ein starkes Signal der Geschlossenheit und des Aufbruchs", unterstreicht Appler. Auch Vize-Bürgermeister Franz Gruber unterstützt den eingeschlagenen Kurs „zu 100 Prozent".

Als Obmann-Stellvertreter wurden vom Stadtparteivorstand Birgit Winkel, Franz Jirka und Karoline Angerer vorgeschlagen. Für die Finanzen der Stadtpartei soll zukünftig GR Johannes Anzengruber verantwortlich zeichnen. Weiters für den Vorstand nominiert: Anna Marie Thurau, Arno Discher, Peter Pock, Hanns Forcher-Mayr und Doris Bergmann. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.