Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 19.06.2019


Bezirk Landeck

Bürgermeister-Duell in Zams möglich

LA Benedikt Lentsch lässt sich die Option einer Bürgermeisterkandidatur in Zams offen.

© WenzelLA Benedikt Lentsch lässt sich die Option einer Bürgermeisterkandidatur in Zams offen.



Noch sind es mehr als zweieinhalb Jahre bis zur nächsten Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl in Tirol. In Zams kursieren spätestens seit dem „Ortswärmestreit" (die TT berichtete) massive Hinweise, wonach der Zammer SPÖ-Landtagsabgeordnete Benedikt Lentsch (31) mit einer „breit aufgestellten" Namensliste antreten will. Auch Unternehmer sollen die geplante Liste unterstützen. Lentsch selbst soll als Bürgermeisterkandidat ins Rennen gehen, heißt es aus gut informierten Kreisen in Zams.

Auf TT-Anfrage hat der SPÖ-Mandatar die jüngste „politische Stimmungslage" im Dorf weder bestätigt noch dementiert. Ob er gegen den amtierenden BM Siggi Geiger bzw. einen ÖVP-Bürgermeisterkandidaten antritt, lässt er (noch) offen. „Als Landespolitiker ist man immer gut beraten, wenn man stark in der Kommunalpolitik verankert ist", erklärt Lentsch. „Meine Heimatgemeinde Zams liegt mir selbstverständlich sehr am Herzen und ich werde mich weiterhin an einer positiven Entwicklung beteiligen, in welcher Funktion auch immer." Ob er bei der Bürgermeisterwahl 2022 kandidiere, werde die Zammer SPÖ-Fraktion „zu gegebener Zeit bekannt geben". (hwe)