Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 09.07.2019


Bezirk Schwaz

In Aschau im Zillertal entsteht neuer Wohnraum

Kürzlich wurde die Firstfeier gefeiert. Nur zwei kleinere Eigentumswohnungen von 17 Miet- und Kaufwohnungen sind noch verfügbar.

© AlpenländischeKürzlich wurde die Firstfeier gefeiert. Nur zwei kleinere Eigentumswohnungen von 17 Miet- und Kaufwohnungen sind noch verfügbar.



17 neue Wohnungen sind derzeit durch die Alpenländische Gemeinnützige Wohnbaugesellschaft in Aschau am entstehen. Kürzlich fand die Firstfeier der Wohnanlage in Passivhausqualität statt.

Die zehn Zwei-Zimmer-Wohnungen, fünf Drei-Zimmer-Wohnungen und zwei Vier-Zimmer-Wohnungen bestehen aus neun Miet- und acht Eigentumswohnungen. Darunter werden sich Kellerabteile sowie 19 Tiefgaragenabstellplätze befinden. Die Alpenländische hat rund 3,5 Millionen Euro Baukosten in das Vorhaben investiert, das im Juni 2020 fertiggestellt werden soll. DI Markus Lechleitner, Geschäftsführer der Alpenländischen: „Die Firstfeier ist ein Fixpunkt, bei dem man nach den großen Anstrengungen bereits der Fertigstellung entgegenblickt. Es wurde in den letzten Monaten sehr viel geleistet."

Die Wohnanlage in der Kirchgasse ist bereits das vierte Projekt, das die Alpenländische in Aschau umsetzt. Die Nachfrage nach zentral gelegenen, leistbaren Wohnungen ist laut Bürgermeister Andreas Egger groß. „Auch ehemalige Gemeindebürger von Aschau können somit wieder in ihren Heimatort zurückkehren. Bis auf zwei kleine Eigentumswohnungen sind alle Einheiten vergeben." (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.