Letztes Update am So, 21.07.2019 09:58

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Exklusiv

Schöpf: „Ein Bürgermeister kann sich nicht beim AMS melden“

Ernst Schöpf, Präsident des Tiroler Gemeindeverbandes, fordert bessere soziale Absicherung, mehr Respekt, Mittel und eine Minimierung der Gesetzesflut ein.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Robert Mössler • 21.07.2019 16:28
Mit der Macht umzugehen braucht unter anderem sehr viel Weisheit, Toleranz und Anstand. Leider sind dabei der Eine oder Andere massiv überfordert, weil sie im Glauben sind, Parteisoldaten zu sein und den Weg des Miteinanders mit dem Weg des Darüberfahrens verwechseln. Als ehemaliger gewählter Bürgermeister muss ich mich beim nunmehrigen für die zahlreichen Anzeigen bei der Staatsanwaltschaft bedanken. Es war leider vergebliche Mühe. Vieleicht sollten sich die Volksvertreter darauf besinnen, dass sie die Interessen des gesamten Volkes zu Vertreten haben und nicht primär die Eigenen. Sofern vor der "Gesetzgebung Bürgermeister" alle annähernd gleich behandelt werden würden, hätten die Volksvertreter auch keine bzw. wenige Probleme mit Hass und Drohungen seitens der Bevölkerung. Bgm a. D. Robert Mössler.

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen