Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 22.08.2019


Innsbruck

Breite Front gegen Busparkplatz beim Hofgarten

Für den bestehenden Busparkplatz braucht es im Rahmen des MCI-Neubaus eine Lösung.

© RieserFür den bestehenden Busparkplatz braucht es im Rahmen des MCI-Neubaus eine Lösung.



Eine immer breitere Front bildet sich gegen den geplanten Busparkplatz auf Flächen der Hofgarten-Gärtnerei in der Innsbrucker Innenstadt. Nicht nur die FPÖ, „Für Innsbruck" und die NEOS erteilen den Plänen von Bürgermeister Georg Willi, einen Oberflächenparkplatz für Busse zu errichten, eine Absage. Auch die Liste Fritz fordert Willi zum Umdenken auf. Wie berichtet, braucht es im Rahmen des MCI-Neubaus auch eine neue Lösung für den bestehenden Busparkplatz. Das Argument, dass eine Tiefgarage zu teuer sei, ist für Liste-Fritz-Gemeinderat Thomas Mayer „mehr als fadenscheinig, wenn man bedenkt, dass sich die Kosten für eine Busgarage nach einigen Jahren amortisieren können". Mayer wirft Bürgermeister Georg Willi vor, dass er Innsbruck zubetonieren würde und die Anliegen der Anrainer, die sich gegen einen oberirdischen Parkplatz am Gärtnerei-Areal aussprechen, außer Acht lasse. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.