Letztes Update am Mo, 02.09.2019 20:21

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Neuwahl

SPÖ-Landesparteivorstand: Dornauer sieht rote Wogen geglättet

Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer sieht die parteiinternen Wogen wieder vollkommen geglättet. Auch zu der vom VSSTÖ angekündigten Rücktrittsaufforderung bzw. zur Einbringung eines Misstrauensantrages sei es nicht gekommen

Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer

© Vanessa Rachlé / TTTirols SPÖ-Chef Georg Dornauer



Innsbruck – Der nach seinem Interview mit dem rechten Magazin „Info Direkt“ und anderen umstrittenen Aktionen in die Kritik geratene Tiroler SPÖ-Chef Georg Dornauer sieht zumindest die parteiinternen Wogen wieder vollkommen geglättet. Die Sitzung des Landesparteivorstandes Montagabend sei „total konstruktiv“ verlaufen, Unmut gegenüber seiner Person habe er weit und breit nicht geortet, sagte Dornauer am Montagaben.

Auch zu der von Sozialistischer Jugend (SJ) und Sozialistischer StudentInnen (VSSTÖ) für die Sitzung des 21-köpfigen Gremiums angekündigten Rücktrittsaufforderung bzw. zur Einbringung eines Misstrauensantrages sei es nicht gekommen, so Dornauer. Die roten Jugendvertreter hätten vielmehr angegeben, eine solche Vorgangsweise nie beabsichtigt zu haben. In Hinsicht auf das umstrittene Interview habe er vor den Parteikollegen ein „mea culpa“ ausgesprochen. „Das hätte ich mit ersparen können“, räumte der Landesparteichef ein. In Zukunft werde man bei derartigen Medienanfragen „vorsichtiger agieren

Selma Yildirim, Dornauers Stellvertreterin im Parteivorsitz und Tiroler Spitzenkandidatin für die Nationalratswahl, sprach gegenüber der APA ebenfalls von einer konstruktiven Sitzung mit einer „offenen, kritischen Debatte“. Es sei klar geworden, dass „alle an einem Strang ziehen“. Diese Einigkeit sei auch vonnöten, angesichts eines laufenden Wahlkampfes.

Dornauer sah Yildirim, die sich in der Vergangenheit durchaus kritisch geäußert hatte, als Parteichef „nicht infrage gestellt“. Überdies sei klar, dass es sich bei der Tiroler SPÖ um eine „geeinte Partei“ handle. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.