Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 12.09.2019


Bezirk Imst

Ötztaler Golfplatzpläne liegen auf dem Tisch

Die Gemeinde Oetz hat bereits die öffentliche Auflage der Pläne beschlossen. Sautens zieht heute, Haiming am 18. September nach.

Die Golfplatzplanungen sind vorläufig abgeschlossen, wobei weitere Detailplanungen u. a. für den Gemeindesaal folgen werden.

© Ötztal GolfDie Golfplatzplanungen sind vorläufig abgeschlossen, wobei weitere Detailplanungen u. a. für den Gemeindesaal folgen werden.



Von Thomas Parth

Sautens, Oetz, Haiming – Geht es nach den Zeitplänen der Golfplatz-Projektanten, so könnte die Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) Anfang nächsten Jahres gestartet werden. Doch Christine Hackl, Geschäftsführerin der Ötztal Golf Errichtungs- und Betriebs GmbH, ist mit ihren Prognosen – nach vier Jahren Planung – vorsichtig geworden: „Die drei Gemeinden haben vor Jahren einen Grundsatzbeschluss zur Errichtung des Ötztal Golf getroffen. Jetzt hat der Oetzer Gemeinderat die öffentliche Auflage der Golfplatzpläne – auch online – beschlossen.“ Die beiden anderen Gemeinden, Sautens und Haiming, folgen dieser Tage. Das sind die nächsten Schritte, um den Raumordnungsbescheid zu erlangen. Erst danach ist ein Eintritt in die UVP möglich.

Die Firma „Planalp“ aus Innsbruck begleitet den „Ötztal Golf“ durch das Behördenverfahren. Für die Planung der Golfanlage zeichnet Hans-Georg Erhardt aus Steyr mit der „Golf & Land Design“ verantwortlich. „Ein besonderes Highlight wird sicherlich der Blick vom Golf-Restaurant am Dach des bestehenden Schwimmbades auf den neuen Golfteich mit Inselgreen“, beschreibt Hackl ein für Golfer besonders spannendes Loch, das übers Wasser anzuspielen sein wird.

BM Manfred Köll will in der heutigen Gemeinderatssitzung jenen Beschluss aufheben, der vor dem Auszug von der oppositionellen Gemeinderatsmehrheit der „Sautner Impulse“ verabschiedet wurde: „Ein Golfplatzbau sollte erst möglich sein, nachdem eine Lösung für den Gemeindesaal gefunden wurde.“ Nach den ersten Planungen hätte das Golfclubhaus auch den Gemeindesaal im Schwimmbad beansprucht.

Im TT-Telefonat gibt sich Köll bemüht: „Die Raiffeisenbank im Gemeindehaus sperrt zu. Einige Dinge sind in Bewegung. Vielleicht gelingt es ja, den Saal ins Ortszentrum zu bekommen.“ Im Gemeinderat ziehe man „jedenfalls an einem Strick. Über die Vorgangsweise heute Abend sind wir uns einig.“

Bei der Vollversammlung des Ötztal Tourismus am 27. November soll weiters die Ötztal Golf Projektierungs GmbH mit der Ötztal Golf Errichtungs- und Betriebs GmbH zusammengeführt werden.