Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 21.09.2019


Exklusiv

Agrar-Mitglieder werden für Steuer in Langkampfen zur Kasse gebeten

Der Gemeinderat Langkampfen beschloss, 400.000 Euro Steuerschuld für Auszahlung der Agrargemeinschaft einzufordern.­

Das Thema Agrargemeinschaften beschäftigt die knapp 4000 Einwohner zählende Gemeinde Langkampfen schon lange.

© OtterDas Thema Agrargemeinschaften beschäftigt die knapp 4000 Einwohner zählende Gemeinde Langkampfen schon lange.



Von Wolfgang Otter

Langkampfen – Es nützte nichts. Lange Diskussionen im Gemeinderat, der Rücktritt eines Mandatars, beschwörende Worte – alles umsonst. Die Mitglieder der Agrargemeinschaft Unterlangkampfen werden zur Kasse gebeten. Außer es findet sich noch ein Richter, der allfälligen Einsprüchen Recht gibt. Dabei ist die Rückforderung von ungerechtfertigten Auszahlungen bei so genannten atypischen Agrargemeinschaften, die aus Gemeindegut entstanden sind, nichts Ungewöhnliches. Der Fall Unterlangkampfen dürfte aber einmalig sein.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden