Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 02.10.2019


Exklusiv

Bahnstrecke Außerfern-Inntal: Geplante Bahntrasse teilt Zugspitzdorf

Die von Grünen und SPÖ favorisierte Bahnstrecke Außerfern – Inntal hat Ziviltechniker Peter Steger aus Ehrwald durchleuchtet. Er schlägt Alarm. Die Planungen seien sehr detailliert, die Trasse „ein Wahnsinn“.

Nach der Durchsicht sämtlicher Dokumente hat der Ehrwalder Ziviltechniker Peter Steger die geplante Bahntrasse rekonstruiert. Diese würde vom von Garmisch kommend nach dem Bahnhof Ehrwald (oben) in einer Schleife ins Moos führen.

© Skizze: STP-TechNach der Durchsicht sämtlicher Dokumente hat der Ehrwalder Ziviltechniker Peter Steger die geplante Bahntrasse rekonstruiert. Diese würde vom von Garmisch kommend nach dem Bahnhof Ehrwald (oben) in einer Schleife ins Moos führen.



Von Simone Tschol

Ehrwald – Die vom Land in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie für den Bahntunnel Ehrwald – Inntal weckte das Interesse des Ehrwalders Peter Steger. Er wollte mehr über das Projekt wissen und forderte Unterlagen an. Seit März herrscht zwischen dem selbstständigen Ziviltechniker und der zuständigen Abteilung beim Land reger E-Mail-Verkehr. „Ich habe anfangs gedacht, dass die Studie ein Placebo ist. Aber nachdem ich mir das genau angeschaut habe, kann ich nur eins sagen: Leute, da ist Feuer am Dach!“

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden