Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 16.10.2019


Exklusiv

Wasserstoff für M-Preis sorgt in Völs für Diskussionsstoff

MPreis plant innovative Wasserstoffanlage, um Bäckerei und Lkw künftig CO2-frei zu betreiben. Standort am Völser Gießen stößt auch auf Kritik.

In der Anlage – hier die schematische Darstellung aus der Präsentation – sollen bis zu 3000 kg Wasserstoff täglich produziert werden.

© MPreisIn der Anlage – hier die schematische Darstellung aus der Präsentation – sollen bis zu 3000 kg Wasserstoff täglich produziert werden.



Völs – Beim stark besuchten Infoabend im Völser Theatersaal sprach BM Erich Ruetz am Montag von einem „innovativen, bisher tirol-, ja österreichweit einzigartigen Vorhaben“, verschwieg aber nicht, dass es in der Bevölkerung auch „Sorgen und Ängste“ gebe. Worum geht es? Die Firma MPreis plant in der Völser Au nördlich ihrer Produktionsbetriebe ein großes, EU-gefördertes Wasserstoffprojekt – gemeinsam mit einem Konsortium von sechs weiteren Firmen, darunter „FEN systems“ aus Pettnau.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden