Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 16.10.2019


Exklusiv

Landhausumbau verzögert sich durch Insolvenz

Das Land muss für die Generalsanierung aufgrund der Insolvenz einer heimischen Trockenbaufirma einzelne Gewerke neu ausschreiben. Kuriose Vorgeschichte.

Am Nationalfeiertag öffnet des Landhaus wie gewohnt seine Türen. Teile davon werden derzeit einer Generalsanierung unterzogen.

© Foto TT/Rudy De MoorAm Nationalfeiertag öffnet des Landhaus wie gewohnt seine Türen. Teile davon werden derzeit einer Generalsanierung unterzogen.



Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – Schreiten Landeshauptmann Günther Platter (VP) und LHStv. Ingrid Felipe (Grüne) derzeit im Landhaus vor die Presse, tun sie das in der so genannten Säulenhalle. Der im Jahre 2009 laut Rechnungshofbericht für in Summe rund 1,5 Millionen Euro von Grunde auf modernisierte Medienraum ist bis auf Weiteres gesperrt. Vielmehr ist er eine Baustelle. So wie derzeit weite Teile im neuen Landhaus am Landhausplatz aufgrund der laufenden Generalsanierung.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden