Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 24.10.2019


Innsbruck-Land

370 Stellungnahmen gegen Bauprojekt in Sistrans

Andreas Dworschak, Maria Wolf, Wolfgang Frenzel und Armin Brugger (v. l.) von der Bürgerinitiative „Lebenswertes Sistrans“ brachten die Einsprüche gegen eine Wohnanlage am Mittwoch ins Gemeindeamt.

© DaumAndreas Dworschak, Maria Wolf, Wolfgang Frenzel und Armin Brugger (v. l.) von der Bürgerinitiative „Lebenswertes Sistrans“ brachten die Einsprüche gegen eine Wohnanlage am Mittwoch ins Gemeindeamt.



Einen Ordner voller negativer Stellungnahmen übergaben Vertreter der Bürgerinitiative „Lebenswertes Sistrans" am Mittwochvormittag Bürgermeister Josef Kofler. 370 Sistranser sprechen sich demnach gegen eine geplante Wohnanlage mit 17 Einheiten im Ortsteil Puitnegg aus (die TT berichtete). „Das sind ein Sechstel aller Wahlberechtigten, nicht nur Nachbarn", erklärt Armin Brugger von der BI.

Bürgermeister Kofler erklärte, dass er sich der Diskussion rund um das Projekt stellen werde, verweist aber einmal mehr darauf, dass der Bauwerber die gesetzlichen Bestimmungen einhalte. (dd)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.