Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 26.10.2019


Exklusiv

Wiedereinführung der Quote für Zahnmedizinstudium gefordert

Nach Wegfall der Quote gingen heuer nur noch 25 Prozent der Plätze für das Zahnmedizinstudium an heimische Studierende. Versorgungsengpass wird befürchtet.

Heuer erfolgte das Aufnahmeverfahren für Studierende erstmals ohne Quotenregelung.

© iStockphotoHeuer erfolgte das Aufnahmeverfahren für Studierende erstmals ohne Quotenregelung.



Von Sabine Strobl

Innsbruck – Heuer fand erstmals das Aufnahmeverfahren für das Zahnmedizinstudium in Österreich ohne Quotenregelung statt. Dementsprechend groß war der Andrang aus Deutschland, in Innsbruck einen Platz zu bekommen. „Wir hatten zehnmal mehr Bewerbungen aus Deutschland als aus Österreich“, bestätigt Ingrid Grunert, Direktorin der Univ.-Klinik für Zahnersatz und Zahnerhaltung.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden