Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 30.10.2019


Bezirk Landeck

Gemeindeverband St. Vinzenz gibt grünes Licht für Ausbau

Der Gemeindeverband St. Vinzenz stimmte dem Bau der Übergangspflege und der Schwerpunktpflege in Zams zu.

Heuer wurde ein Architektenwettbewerb für den Neubau des Zammer Pflegeheims durchgeführt. Im Bau gibt es einen eigenen Bereich für die Übergangspflege mit 20 zusätzlichen Betten.

© WenzelHeuer wurde ein Architektenwettbewerb für den Neubau des Zammer Pflegeheims durchgeführt. Im Bau gibt es einen eigenen Bereich für die Übergangspflege mit 20 zusätzlichen Betten.



Von Matthias Reichle

Zams – In Zams steht der Ausbau gleich mehrerer Pflegeeinrichtungen in den Startlöchern: Neben der Erweiterung des Seniorenzentrums Zams-Schönwies um 60 Betten soll auch eine Übergangspflege (am gleichen Standort) mit 20 Betten kommen. Zudem ist in direkter Krankenhausnähe eine neue Schwerpunktpflege geplant.

Der Gemeindeverband St. Vinzenz gab dafür in zwei Grundsatzbeschlüssen grünes Licht, wie der Zammer Bürgermeister und Verbandsobmann Siggi Geiger bestätigt. Der Verband wird die 24 Betten zählende Schwerpunktpflege später betreiben und ist bei den laufenden Kosten und den Abgängen auch finanziell gefordert, erklärt er.

Ebenfalls einstimmig fiel der Grundsatzbeschluss für die Übergangspflege in Zusammenhang mit dem Ausbau des Seniorenzentrums. Die neue Einrichtung werde sich künftig in das neue Pflegeheim einmieten, für den Kranken­hausverband fallen dort Investitionskosten, der Mietzins und Betriebskosten an.

Drittens wurde beschlossen, dass die neu zu errichtende Schwerpunktpflege als Ausweichquartier für die Erweiterung des Pflegeheims herangezogen werden kann. Womit auch die Reihenfolge der Projekte geklärt ist. Geiger wagt hier noch keine zeitliche Prognose. „Es wird noch drei bis vier Jahre dauern.“ Derzeit steht man mitten in den Vorbereitungen.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.