Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 07.11.2019


Exklusiv

Zank um Gemeinschaftsraum in Sölden: „Kampfabstimmung“ erneut Thema

In Sölden ist ein geplanter „Gemeinschaftsraum Heiligkreuz“ seit Längerem ein Zankapfel zwischen BM Ernst Schöpf und Vize-BM Reinhard Scheiber. So auch in der jüngsten Gemeinderatssitzung.

Der Haussegen in Sölden zwischen BM Ernst Schöpf und seinem Vize Reinhard Scheiber hängt ordentlich schief.

© ParthDer Haussegen in Sölden zwischen BM Ernst Schöpf und seinem Vize Reinhard Scheiber hängt ordentlich schief.



Von Thomas Parth

Sölden, Heiligkreuz – In der Fraktion Heiligkreuz, im Venter Tal zwischen Zwieselstein und Vent, soll ein Gemeinschaftsraum entstehen. Die ersten Planungen dafür wurden bereits vor dieser Gemeinderatsperiode vorgenommen und auch nach den Wahlen von der neuen Konstellation im Sölder Gemeinderat weiter verfolgt. In einer „Kampfabstimmung“ im Frühjahr musste BM Ernst Schöpf erstmals die neuen Machtverhältnisse zur Kenntnis nehmen. Damals beschloss man denkbar knapp mit acht zu sieben Stimmen, den Gemeinschaftsraum Heiligkreuz um 450.000 Euro zu errichten.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden