Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 12.11.2019


Exklusiv

Steiniger Amtsweg von Ghana zur Wörgler Mietzinsbeihilfe

Ein Wahl-Wörgler wollte bei der Gemeinde um Mietzinsbeihilfe ansuchen, wurde mit einer Falschauskunft abgewimmelt. Einzelfall? Die Stadt schweigt.

Weder auf der Website der Gemeinde noch im Bürgerbüro konnte man bisher die Richtlinien der Stadt zur Vergabe der Mietzinsbeihilfe einsehen. Das soll sich nun ändern, heißt es aus dem Amt.

© OtterWeder auf der Website der Gemeinde noch im Bürgerbüro konnte man bisher die Richtlinien der Stadt zur Vergabe der Mietzinsbeihilfe einsehen. Das soll sich nun ändern, heißt es aus dem Amt.