Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 14.11.2019


Exklusiv

Stadttaxi-System in Lienz auf dem Prüfstand

Die Stadt Lienz zahlt seit fast 20 Jahren bei Taxifahrten von Pensionisten und anderen Berechtigten mit. Nun überlegt der Gemeinderat, ob das System angesichts der Regiobusse noch zeitgemäß ist.

Taxi fahren um zwei Euro: Das ermöglichen die Gutscheine der Stadt Lienz, die an über 65-Jährige, Mütter mit Kleinkindern und andere Bevölkerungsgruppen vergeben werden. Ab 2020 wird das teurer.

© Christoph BlassnigTaxi fahren um zwei Euro: Das ermöglichen die Gutscheine der Stadt Lienz, die an über 65-Jährige, Mütter mit Kleinkindern und andere Bevölkerungsgruppen vergeben werden. Ab 2020 wird das teurer.



Von Catharina Oblasser

Lienz – Mit Anfang 2001 wurde in Lienz das Angebot des Stadttaxis geschaffen. Gutscheine, die die Stadt ausgibt, ermöglichen seither bestimmten Bevölkerungsgruppen, um zwei Euro innerhalb von Lienz mit dem Taxi zu fahren. Eine Fahrt wird mit 4,40 Euro berechnet, über das Gutscheinsystem zahlt die Stadt davon 2,40 Euro, also mehr als die Hälfte. Pro Jahr sind 50 Fahrten zu diesem Preis möglich. Zu den Begünstigten, die die Gutscheine erwerben dürfen, zählen hauptsächlich Einwohner ab 65 Jahren, Mütter mit Kleinkindern bis vier Jahre und Menschen mit Gehbehinderung.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden