Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 28.11.2019


Landespolitik

Ein Transitkapitel als Wunschzettel im Advent

In Wien verhandelte eine türkis-grüne Untergruppe gestern das Thema Verkehr. Ein eigenes Transitkapitel ist versprochen – die Wunschliste aus Tirol eine lange.

Symbolfoto.

© APASymbolfoto.



Von Manfred Mitterwachauer

Innsbruck – ÖVP-Chef und Bald-wieder-Kanzler Sebastian Kurz hatte es im Wahlkampf versprochen. Dass in einem neuen Koalitionsabkommen dem Thema Transit ein eigenes Kapitel gewidmet wird. Egal, mit welcher Partei die ÖVP koalieren wird. Gestern nun beratschlagten sich Türkis und Grüne zum zweiten Mal in der Untergruppe Verkehr.

Für die Tiroler Grünen verhandelt hier die für Verkehr zuständige LHStv. Ingrid Felipe selbst in Wien mit. Von Seiten der Tiroler ÖVP wurde gestern kein Vertreter in diese Untergruppe entsandt, was da und dort dann doch für einige Verwunderung sorgte. Stattdessen soll der langjährige VP-Nationalrat Hermann Gahr darauf achten, dass alle Tiroler VP-Interessen in den Verhandlungsgruppen einen Niederschlag finden. So auch beim Verkehr.

Während sich die Verhandler nicht in die Karten blicken lassen, was denn nun so ein Verkehrs- und Transitkapitel an konkreten Maßnahmen, Plänen und Vorhaben beinhalten werde, ist die Wunschliste aus Tirol eine lange. Die TT hat sich umgehört:

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.