Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 29.11.2019


Exklusiv

2,2 Mio. Euro für die WM müssen aufgeteilt werden

Statt 28 Mio. Euro hat die Nordische Welt­meisterschaft in Seefeld 30,7 Mio. Euro gekostet. Doch die zusätzlichen Aufwen-dungen waren vor allem WM-bedingt.

200.000 Besucher bejubelten im Februar die Nordische WM in Seefeld. Ein Prüfbericht bestätigt jetzt die Mehrkosten von 2,7 Mio. Euro.

© APA200.000 Besucher bejubelten im Februar die Nordische WM in Seefeld. Ein Prüfbericht bestätigt jetzt die Mehrkosten von 2,7 Mio. Euro.



Von Peter Nindler

Innsbruck, Seefeld – Mit mehr als 200.000 Zuschauern war die Nordische Skiweltmeisterschaft in Seefeld ein großer Erfolg. Allerdings sorgen die Kosten seit der Schlussfeier Anfang März für Diskussionen. Schließlich mussten die Seefelder zerknirscht eine Kostenüberschreitung von rund 2,7 Millionen Euro eingestehen. Rund 20,7 Millionen Euro hatten die Investitionen in die Sportinfrastruktur gekostet. Seit April wird über die Mehrkosten diskutiert und darüber, wer sie schlussendlich finanziert.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden