Letztes Update am Mi, 16.03.2016 11:01

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Großangelegte Razzia

Deutschland verbietet rechtsextreme „Weisse Wölfe“

In zehn Bundesländern liefen am Mittwochvormittag Durchsuchungs- und Beschlagnahmemaßnahmen gegen führende Mitglieder.

Symbolfoto.

© imagoSymbolfoto.



Berlin - Der deutsche Innenminister Thomas de Maiziere hat am Mittwoch den rechtsextremistischen Verein „Weisse Wölfe Terrorcrew“ verboten. Seit den frühen Morgenstunden laufen in zehn Bundesländern Durchsuchungs- und Beschlagnahmemaßnahmen gegen führende Mitglieder, wie das Ministerium mitteilte. Um 11.30 Uhr wollte sich der CDU-Politiker dazu in Berlin vor der Presse äußern.

Laut dem aktuellen Verfassungsschutzbericht 2014 ist die „neonazistische“ Gruppierung deutschlandweit aktiv. Demnach waren Mitglieder unter anderem im Februar an einem Angriff im Hamburger Hauptbahnhof auf Angehörige der linken Szene beteiligt.

Ursprünglich verstand sich die „Terrorcrew“ als Fangruppe der nordrhein-westfälischen Skinheadband „Weisse Wölfe“, wie es im Hamburger Verfassungsschutzbericht 2008 heißt.

Bereits 2009 hat die Polizei in mehreren deutschen Bundesländern Wohnungen von Mitgliedern der „Weisse Wölfe Terrorcrew“ durchsucht. Den damals 23 Verdächtigen wurden unter anderem Verstöße gegen das Uniformverbot vorgeworfen. Bei den Durchsuchungen von 13 Objekten in Hamburg, Niedersachsen, Brandenburg, Berlin und Nordrhein-Westfalen wurden unter anderem CDs, Computer und T-Shirts sichergestellt. (APA/dpa)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Wolodymyr Selenskyj bei einer Rede vor seinen Unterstützern nach der Wahl.Ukraine
Ukraine

Ukraine-Wahl: Prowestlicher Selenskyj gewann absolute Mehrheit

Wahlsensation in der Ukraine: Die proeuropäische Partei von Präsident Selenskyj kann allein regieren. Mit ihrer starken Mehrheit im Parlament kann Selenskyi ...

Seit Wochen gehen Hunderttausende in Hongkong auf die Straße um gegen Peking-treue Regierung zu demonstrieren.China
China

Schlägertrupps greifen Demonstranten in Hongkong an

Mit Stöcken und Eisenstangen sind Angreifer auf Demonstranten in Hongkong losgegangen. Ein Mensch schwebte in Lebensgefahr, Dutzende sind verletzt.

Der Chef der Internationalen Atomenergiebehörde Yukiya Amano.Weltpolitik
Weltpolitik

IAEO-Chef Yukiya Amano gestorben: Atombehörde trauert

Erst in der Vorwoche wurde bekannt, dass IAEO-Chef Yukiya Amano einen vorzeitigen Rücktritt im kommenden Jahr plante. Der Japaner verstarb nun im Alter von 7 ...

Bei der Ergebnispräsentation zeigte sich Abe noch zuversichtlich.Japan
Japan

Japans Regierungschef Abe ohne Zwei-Drittel-Mehrheit bei Wahl

Das Ergebnis bedeutet, dass Abes politisches Lebensziel einer Änderung der Nachkriegsverfassung in die Ferne gerückt ist.

Trumps Lieblingsgegnerinnen: Die demokratischen Abgeordneten Ilhan Omar, Alexandria Ocasio-Cortez, Rashida Tlaib und Ayanna Pressley (von links).USA
USA

Trump legt gegen Abgeordnete nach: „Sie lieben unser Land nicht“

Der US-Präsident setzt in seinen Attacken gegen die Demokratinnen Alexandria Ocasio-Cortez, Rashida Tlaib, Ilhan Omar und Ayanna Pressley noch eins drauf. Fü ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »