Letztes Update am Fr, 07.10.2016 10:30

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Nordkorea

Möglicherweise Anzeichen für neuen Atomtest in Nordkorea

Aufnahmen zeigten Fahrzeugbewegungen und andere Aktivitäten an allen drei Tunnelkomplexen, die zu Tests benutzt werden könnten.

(Symbolfoto)

© EPA(Symbolfoto)



Pjöngjang – In Nordkorea gibt es einer US-Beobachtergruppe zufolge möglicherweise Anzeichen für die Vorbereitung eines weiteren Atomtests. Satelliten-Bilder zeigten einen Anstieg von Aktivitäten auf dem Testgelände Punggye-ri im Norden des Landes, teilte das US-Korea-Institut der Johns-Hopkins-Universität für Internationale Beziehungen am Freitag mit.

Die Aufnahmen zeigten Fahrzeugbewegungen und andere Aktivitäten an allen drei Tunnelkomplexen, die zu Tests benutzt werden könnten. Es könne sich aber auch um Folgemessungen zum Atomversuch vom 9. September oder um die Versiegelung eines Testschachts handeln, berichtete das Institut auf seiner Website „38 North“.

Neuer Test könnte jederzeit stattfinden

Experten gehen davon aus, dass das abgeschottete Land jederzeit einen neuen Test starten könnte. Möglicher Zeitpunkt wäre der kommende Montag. Der 10. Oktober ist der Jahrestag der Gründung der Arbeiterpartei.

Der jüngste Atomtest war bereits der zweite innerhalb weniger Monate. Die Detonation hatte Experten zufolge eine größere Sprengkraft als die Atombombe, die die USA im Zweiten Weltkrieg auf Hiroshima abwarfen. Trotz internationaler Kritik und verschärften Sanktionen treibt Nordkorea sein Raketenprogramm voran. Der UN-Sicherheitsrat berät derzeit über neue Sanktionen gegen Pjöngjang. (APA/Reuters/dpa)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.